Optimale Messergebnisse: Lightroom

Alles was den ersten Teil von colymp (colymProfiler) betrifft: Erstellen einer Kalibrierung
Antworten
Benutzeravatar
colympat
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 12:28

Optimale Messergebnisse: Lightroom

Beitrag von colympat » Fr 28. Sep 2012, 12:52

Colymp liefert optimale Resultate, wenn beim Fotografieren des Kalibriermusters neutrale Einstellungen verwendet werden (s. Handbuch: 5.2.1). Leider ist es nicht ganz einfach, die Digitalkameras wirklich "neutral" einzustellen. Die Kamerahersteller haben üblicherweise einige "Optimierungen" fest eingebaut, die die Bilder zwar schöner machen, aber dadurch auch verfälschen. Insbesondere der Kontrast in den Mitteltönen wird zu Lasten der Kontraste in den Tiefen und der Lichtern mitunter stark angehoben.
Es ist daher ratsam beim Fotografieren des Kalibriermusters RAW-Daten zu verwenden. Um die RAW Daten in ein Format zu Konvertieren das mit colymp verarbeitet werden kann (.jpg oder .tif) wird im Handbuch (5.2.2) die Software dcraw empfohlen. Man kann auch Adobe Lightroom, Photoshop oder Photoshop Elements verwenden. Diese Programme haben dummerweise ähnliche "Foto-Optimierungen" eingebaut wie die Kameras selbst, aber es gibt für den Anwender die Möglichkeit die "Optimierungen" abzuschalten. In Lightroom direkt kann diese Einstellung jedoch nicht vorgenommen werden. Sie benötigen hierzu den DNG Profile Editorvon Adobe, der frei erhältlich ist:
http://www.adobe.com/support/downloads/ ... ftpID=5494
Mit dem Profileditor können die von Lightroom und CameraRAW verwendeten Kameraprofile einfach angepasst werden:
Laden Sie dort zuerst das Profil für Ihre Kamera (.dcp Datei). Die von Lightroom bzw. CameraRAW installierten Kameraprofile finden Sie hier (Windows7, Vista): C:\ProgramData\Adobe\CameraRaw\CameraProfiles (falls man hier das Kamera-Profil nicht findet: s. http://forum.colymp.com/viewtopic.php?f=4&t=5276#p5289).
dngPE-selDCP.png
Laden des Profils für die Verwendete Kamera
dngPE-selDCP.png (53 KiB) 7338 mal betrachtet
Anschließend müssen Sie in der Karteikarte "Tone Curve" den Eintrag auf "linear" ändern:
dngPE-ToneCurveLin.png
dngPE-ToneCurveLin.png (19.46 KiB) 7338 mal betrachtet
Speichern Sie nun das geänderte Kameraprofil ab: File > Export Profile oder strg-E.
Anschließend steht Ihnen dieses Profil in Lightroom unter Entwickeln rechts unten unter Kamerakalibrierung zur Verfügung:
LR-MyCameraProfile.png
LR-MyCameraProfile.png (193.97 KiB) 7338 mal betrachtet
Wenn Sie auf ein solches Kameraprofil umschalten, werden die Bilder deutlich dunkler und "flauer". Das ist richtig und gut, jedenfalls für das Foto des Kalibiermusters.

Weitere Informationen zu den Kameraprofilen von Adobe gibt es hier:
http://help.adobe.com/de_DE/creativesui ... 488A3.html
Zuletzt geändert von colympat am Do 12. Jan 2017, 12:37, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
colympat
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 12:28

Re: Optimale Messergebnisse: Lightroom

Beitrag von colympat » Mo 29. Okt 2012, 13:31

Wenn man das Kameraprofil (.dcp) Datei im DNG Profile Editor nicht findet, kann man sich so helfen:
Man erstellt aus einer RAW Datei der Kamera mit Hilfe von Lightroom (oder CameraRaw) zuerst eine .DNG Datei. Wenn man diese .DNG Datei in DNG Profile Editor lädt, wird das zugehörige Kameraprofil direkt im Auswahlmenü Base Profile angezeigt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast