Drucken ohne colymPrinter

Alles was den zweiten Teil von colymp (colymPrinter) betrifft: Verwenden einer Kalibrung
Antworten
Benutzeravatar
colympat
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 12:28

Drucken ohne colymPrinter

Beitrag von colympat » Do 18. Okt 2012, 09:37

Sie können colymp auch ohne colymPrinter verwenden. Sie benötigen hierfür eine Anwendung welche ICC-Farbprofile unterstützt, z.B. Adobe Photoshop oder Adobe Lightroom.
Beachten Sie hierbei bitte:
1. Dass beim Drucken des Kalibriercharts einerseits, und später beim Drucken mit Photoshop/ Lightroom andererseits, jeweils exakt die gleichen Parameter für den Drucker (Druckgeschwindigkeit/ Qualität/ Papiersorte...) eingestellt sind.
2. Dass Foto, welches Sie vom Kalibriermuster anfertigen und mit colymProfiler auswerten, muß im Farbraum sRGB vorliegen.

Exportieren Sie das für eine Kalibrierung erstellte ICC-Farbprofil in colymProfiler: Hauptmenü > Tools > ICC-Farbprofil exportieren.
Installieren Sie dieses mit Hilfe von Windows, indem Sie doppelt darauf klicken oder mit rechter Maustaste > Profil Installieren.
Das Profil wird dadurch nach "C:\Windows\System32\spool\drivers\color" (oder c:\windows\SysWOW64\spool\drivers\color\) kopiert, wo Sie es ggf. wieder löschen könnten (das Deinstallieren eines Profils unterstützt Windows seit Vista nämlich nicht mehr).
Alternativ können Sie das Profil an diese Stellen kopieren:
C:\Programme (x86)\Gemeinsame Dateien\Adobe\Color\Profiles\ oder
C:\Programme (x86)\Gemeinsame Dateien\Adobe\Color\Profiles\Recommended
In diesem Fall ist es nur innerhalb der Adobe Programme sichtbar.

In Photoshop können Sie nun dieses Profil im Druckdialog auswählen:
Photoshop.png
Anwenden eines ICC-Farbprofils von colymp direkt in Photoshop
Photoshop.png (134.77 KiB) 1740 mal betrachtet
Oder in Lightroom im Schritt Drucken:
LightroomProfil.png
Anwenden eines ICC-Farbprofils von colymp direkt in Lightroom
LightroomProfil.png (170.57 KiB) 1740 mal betrachtet
Bitte sorgen Sie dafür, dass die Parameter bei Drucken genau gleich eingestellt sind wie zum Zeitpunkt als das Kalibriermuster gedruckt wurde.

Antworten